Spenden & Förderer

Die Wiener Kinder- und Jugendhilfe (MA 11) zahlt für die Betreuung der Kinder einen Tagsatz, mit dem aber die anfallenden Kosten nicht zur Gänze abgedeckt werden können. Manche Kinder brauchen einfach ein großes Stück "MEHR" an Betreuung und Zuwendung.

BIWAK hat gute Freunde, die in der Vergangenheit in großartiger Weise durch Spenden dazu beigetragen haben, dieses "MEHR" an Finanzmittel bereitzustellen. BIWAK braucht auch weiterhin viele gute Freunde, die helfen, den in den Wohngruppen betreuten Kindern ein großes Stück "MEHR" an Zukunftschancen geben zu können.

Ihnen gebührt ein herzliches Dankeschön!

Österreichische Nationalbank – Wr. Städtische Versicherung AG – Bank Austria Uni Credit Group – Casinos Austria AG – Wiener Linien GmbH & Co KG – Therme Wien GmbH – Unilever Austria GmbH – Rauhofer BauGmbH – Pfarre Laaerberg – Verein „Kleiner Bär“ – Schloss Schönbrunn Kultur- und BetriebsGmbH – Tip Top Table Catering – Thonauer GmbH – Rotary Club Wien-Hofburg – Fam. Dr. Zenz – Fr. Dr. Hoffmann – Fr. Dr. Gill-Figwer – Fam. Knopp – Hr. Brigadier Kubiska – u.a.

Spendenaktionen

Wir sagen "DANKE" zu folgenden Spenden:

Spende der Lidl-Filiale
Triesterstraße 40
(08/2018)

Spende des Pensionistenclubs Fliederhof
(03/2018)

Spende aus einer Vernissage des
Fotoclubs NF10
(10/2017)

Spende des Bastelclubs "Fleißige Bienen"
(08/2017)

Spende aus einer Benefizveranstaltung der FSG-Abendschule, 33. Jahrgang
(06/2017)

Spende Merkur Markt 1100 Wien,
Wienerberg Straße
(01/2017)

Spende der Gärtnerei Hirschbeck
(12/2015)

Spende eines Besuches der
"Rote Nasen Clowndoctors"
(12/2015)

Einladung der Samariter-Jugend 1100 Wien zum Adventmarkt Hirschstetten
(12/2015)

Spendenabsetzbarkeit

Seit 2009 sind Spenden an BIWAK laut einem Bescheid des Finanzamts 1/23 steuerlich absetzbar. Die Registrierungsnummer ist SO 1262. Damit finden Sie uns auch auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen unter den spendenbegünstigten Organisationen.

Ab dem Jahr 2017 gibt es für spendenbegünstigte Einrichtungen eine "Datenübermittlungspflicht" gegenüber dem Finanzministerium. Aus diesem Grund wird ersucht, auf dem Einzahlungsbeleg den Vor- und Zunamen sowie das Geburtsdatum, oder die Sozialversicherungsnummer, bekannt zu geben.

⇢ Nähere Informationen zur Spendenabsetzbarkeit